Hummel Villányi Portugieser 2016 1 Hummel

Ein absoluter Ausnahmeportugieser und das in der Basisqualität! Seine besondere Dichte und Fülle verdankt dieser Portugieser neben seiner ausgezeichneten Lage dem Spätfrost und der dadurch bedingten geringen Erntemenge. Reduktiv ausgebaut hat er seine herrlichen Primäraromen bewahrt, eingekleidet in cremige Saftigkeit und angenehme Fülle. Reife, saftige Frucht, ein festes Gerüst aus feinen Tanninen und milde, belebende Säure liefern ein harmonisches Gesamtbild von beeindruckender Komplexität.

VA 14,02%  GE 39,6 g/l(!)  RZ 1,7 g/l  S 5,2 g/l

Hummel Villányi Kékfrankos Nagytótfalu 2012 1 Hummel

2012 war ein großer Jahrgang mit relativ niedrigen Erträgen. Es entstanden kräftig strukturierte Weine mit Reifungsbedarf und -potential. Entsprechend lang brauchte der Kékfrankos Nagytótfalu 2012, um in die Trinkreife zu gelangen. Das Warten hat sich gelohnt! Er zeigt sich mit reifer Frucht, fester Struktur, konsistent und frisch. Er eröffnet mit der gewohnten kräftigen Kirsch- und Sauerkirscharomatik, dann springt seine prägnante aber feine Säure ein, bis das Gesamtbild eingerahmt und getragen wird von einer beeindruckend festen Tanninstruktur und Mineralität. Mit dem Kékfrankos Nagytótfalu 2012 zeigt auch der Ortswein (Villáge), dass Villány ein ausgezeichnetes Terroir für Kékfrankos ist.
VA 11,48%  GE 29,6 g/l  RZ 1,0 g/l  S 5,4 g/l

Hummel Villányi PIROSCHKA 2008 1 Hummel

Kékfrankos 50%, Portugieser 35%, Cabernet Sauvignon 15%

Saftige Nase von dunklen Beeren. Komplexe Ansprache mit den für Kékfrankos typischen Grafittönen, unterlegt von kräftigen Tanninen vom Cabernet Sauvignon, abgerundet von der Milde des Portugieser. Ein vielschichtiger, komplexer Wein, der Zeit und Lagerpotential hat.

Hummel Villányi Portugieser Nagytótfalu 2014 1 Hummel

Florale Nase mit Anklängen an Veilchen. Belebender, transparenter Charakter. In der Ansprache saftig, in der Struktur seidig. Burgundisches Wesen. Überhaupt ist Portugieser dem Burgunder in Struktur und Charakter sehr nah, was sich in der Reife noch verstärkt. Geistig, ausdrucksstark, elegant. Trinkreife ab sofort bis mind. 2025.

VA 11,57%  GE 31,5 g/l  RZ 0,6 g/l  S 4,9 g/l

Hummel Villányi Portugieser Nagytótfalu 2013 1 Hummel

Erster offizieller Bio-Wein im Weingut Hummel. Letztlich nur eine Formalität, die sich auf dem Etikett auswirkt, denn in der Sache hat sich nichts geändert. Auch die Vorgänger aus Nagytótfalu und alle anderen Weine aus eigenen Trauben werden schon seit 2008 biologisch produziert. Der Wein selbst: tieftönig, vielschichtig, mit kräftiger Säure, animierend, elegant, ernst & lang.

VA 11,96%  GE 29,8 g/l  RZ 1,1 g/l  S 6,1 g/l

Hummel Villányi Merlot 2014 1 Hummel

Bukett von reifer, saftiger Frucht. Geschmeidig am Gaumen mit feiner, dennoch fester Struktur. Fruchtig, animierend, tief, lebendig.
VA 12,82%  GE 28,10 g/l  RZ 0,70 g/l  S 5,10 g/l

Hummel Villányi Merlot Nagyharsány 2013 1 Hummel

3 Jahre in gebrauchten Burgunder Barriques. Tiefgründig in der Nase. Feste Tanninstruktur mit saftiger, dunkeltöniger Frucht. Strukturiert, füllig, lang, komplex.

VA 13,01%  GE 26,2 g/l  RZ 0,8 g/l  S 5,5 g/l

 

 

Hummel Villányi Cabernet Sauvignon
Nagytótfalu 2010 1 Hummel

Wein-Plus 87 Punkte ausgezeichnet

2010 gilt aufgrund seines niederschlagsreichen, kühlen Verlaufs als schwieriger Jahrgang. In solchen Jahrgängen profitieren Weine in besonderem Maße von kargen Weinbergen mit niedrigen Erträgen. Im Cabernet Sauvignon Nagytótfalu 2010 spiegeln sich auf angenehme Weise die Vorteile unserer Praxis begrünter, ungedüngter Weinberge, die aufgrund der niedrigen Erträge auch in schwierigen Jahren ausgesprochen ausdrucksstarke Weine hervorbringen. Im Keller hat der Cabernet Sauvignon Nagytótfalu 2010 von seiner lange Fassreife profitiert, die sich in samtigen, festen, gleichzeitig feinen Tanninen niederschlägt, umspielt von reifer Frucht und milder belebender Säure. Ein außergewöhnlicher 2010er mit Reifungspotential. Trinkreife ab sofort bis mind. 2025

VA 13,04%  GE 32,2 g/l  RZ 1,1 g/l  S 4,70 g/l

Hummel Villányi Portugieser JAMMERTHAL 2013 1 Hummel

Tief, dunkle, weiche portugiesertypische Veilchennase. Einladendes Bukett. Schöne Balance, fein und fest strukturiert mit Schmelz und Fülle, begleitet von angenehmer Bittere und lebendig milder Säure. Animierend. 18 Monate in gebrauchten Burgunder Barriques. Jetzt bis min. 2025.

VA 11,90% GE 29,6 g/l RZ 0,7 g/l S 4,4 g/l

Marcus Hofschuster Wein-Plus Backstage:
"Aus Portugieser wird noch viel zu selten herausgeholt, was die Sorte wirklich kann; Hummels Jammerthal macht es vor: fast, geschliffen, kühl, herb und mineralisch; schon in der Jugend ungemein appetitanregend, aber auch für viele Jahre Reife gut."
backstage.wein-plus.eu/2015/11/29/trinkbefehl-22015-rotwein-spezial/

Hummel Villányi Kékfrankos SPATZ 2013 1 Hummel

Kirsche und Grafit, die DNA des Kékfrankos, schon in der Nase. Reife Kirschfrucht und animierende, milde Säure am Gaumen. Schmelz getragen von fester, konsistenter Struktur. Großes Spiel von Wärme und Kühle. Ergreifend. 18 Monate in gebrauchten Burgunder Barriques. Jetzt bis ∞.
VA 14,00% GE 31,3 g/l RZ 1,3 g/l S 5,3 g/l

Vinum, März 2017
Ursula Geiger:

16,5/17 Punkte
"Noch sehr verhalten, nach Belüftung kühle, dunkelbeerige Frucht, dann Unterholz, Efeu, Zedernholz. Am Gaumen noch recht karg und zugeschnürt, doch die gute Ansätze für eine lange Lebensdauer sind da: reifes, feinkörniges Tannin, Mineralität und eine fordernde Säure."

Hummel Villányi Kékfrankos SPATZ 2011 1 Hummel

VA 12,67% GE 30,2 g/l RZ 0,4 g/l S 5,7 g/l

Marcus Hofschuster, Wein-Plus
5. Juni 2014
"Feiner, leicht säuerlicher Duft nach Kirschen und gemischten Beeren mit einem Hauch roten Paprikas, etwas Pfeffer, Tabak und moderaten holzigen Tönen. Klar, kühl und saftig im Mund, frisch wirkende Frucht mit Biss, ausgesprochen feines Tannin, nachhaltig am Gaumen, leicht pflanzliche und pfeffrige Nuancen, harmonisch und sehr animierend, hocheleganter Stil, hat Kraft und Leichtigkeit zugleich, im Hintergrund Mineralik, noch jung, sehr guter, kühler und feinsaftiger Abgang mit feinem Biss. Ein Vergnügen.
Trinkempfehlung: Bis 2020+"

Hummel Villányi Kékfrankos SPATZ 2007 1 Hummel

Reife dunkeltönige Nase mit Anklängen an Eisen. Saftige Frucht, kernige Tannine, belebende Kühle, feste, geschmeidige Struktur. Vitale Säure. Hat Großes vor und vor sich. 7 Jahre in gebrauchten Burgunder Barriques. Jetzt bis min. 2025.
VA 12,77% GE 27,6 g/l RZ 1,1 g/l S 5,8 g/l

Vinum, März 2017
Ursula Geiger:

16,5/17 Punkte
"Dunkles, glänzendes Kirschrot, würzige Noten in der Nase, weisser Pfeffer, erdig, dann reife Kirschfrucht, weich im Ansatz, sehr streffe, satte Säure, gute Länge, rasig und lang. Extrem lang. Der 2007er Spatz zeigt, zu was der 2013er werden kann. Grandios, wenn ein Winzer seiner Linie derart treu bleibt."

Hummel Villányi Merlot XEYN 2012 1 Hummel

Dunkeltönige, klare Nase. Attacke von reifer Frucht und exponierter Säure. Klingendes Tannin, klirrende Struktur. Anspruchsvolle Spannung. Ein Wein von angenehm kühlender Wärme. Für die Ewigkeit. 30 Monate in gebrauchten Burgunder Barriques. Jetzt bis ?.
VA 14,38% GE 30,3 g/l RZ 1,5 g/l S 6,4 g/l

Marcus Hofschuster Wein-Plus Backstage:
"Sehr fest und geschliffen, ausgesprochen saftig, tabakig, tief und griffig und bei aller Kraft erstaunlich elegant. Überzeugt problemlos auch Merlot-Hasser."
backstage.wein-plus.eu/2015/11/29/trinkbefehl-22015-rotwein-spezial/

Hummel Villányi Cabernet Franc
PANTERRA 2012 1 Hummel

Vibrierende Nase von reifer, dunkler Frucht. Grafit. Saftig, seidiges Bukett als Vorbote für einen ausgebildeten Körper mit Fülle und Spannung. Feste, klare Struktur. Reife, kernige Tannine. Tief, komplex, große Spannung, großzügig, fein. 30 Monate in gebrauchten Burgunder Barriques. Jetzt bis ?

VA 13,36% GE 28,3 g/l RZ 1,0 g/l S 5,6 g/l

VA: Volumenalkohol, GE: Gesamtextrakt, RZ: Restzucker, S: Säure