Gelassenheit

ist das einzige, was einem aus der Verzweiflung heraushelfen kann. Sie hat sich bei mir eingestellt, als im Winter 2011/2012 zunächst Frost von bis zu -25°C erhebliche Frostschäden beim Portugieser verursacht hat. An Ostern 2012, nach dem Austrieb des Portugieser, hat Spätfrost diejenigen Reben, die ausgetrieben hatten, nochmals geschädigt, und im Sommer hat ein Hagelsturm die wenigen Trauben geschädigt, die überhaupt noch an den Reben waren. Hätte ich in dieser Situation nicht zu Gelassenheit gefunden, wäre ich womöglich verrückt geworden. Wir haben schließlich von einem Hektar Weinberg anstatt ca. 6 t Trauben für ca. 4000 l Wein, ca. 1 t Trauben für ca. 680 l Portugieser geerntet. Der Wein lag 24 Monate in Burgunder Barrique-Fässern. Daraus entstand der Wein mit dem Namen GELASSENHEIT. Davon gibt es ca. 900 Flaschen.

Hummel Villányi Portugieser GELASSENHEIT 2012 1 Hummel

Opulenter Duft, der Reife und Wärme verströmt. Samtig ergießt er sich in den Gaumen, den er mit reifen, kernigen Tanninen verwöhnt. Eingekleidet in feine Stoffigkeit führt er uns durch edel ausgekleidete Räumlichkeit in einen unendlich anmutenden wohligen Abgang. Gelassenheit im Samt und Seide, 24 Monate im Fass gereift.

VA 14,38%  GE 32,90 g/l  RZ 1,8 g/l  S 5,1 g/l