Verzweifelung

hat sich bei mir eingestellt, als im Sommer 2009 mein Merlot-Weinberg im Nagyharsányer Várerdö (Burgwald), von dem der XEYN stammt, zwei Mal von einem Hagelsturm heimgesucht wurde, mit dem Ergebnis, dass wir anstatt ca. 3,5 t Trauben für ca. 2000 l Wein, 1 t Trauben für ca. 680 l Wein gelesen haben.  Dieser Wein lag seit dem Winter 2009 54 Monate in Burgunder Barriquefässern. Aus ihm entstand der Wein mit dem Namen VERZWEIFLUNG. Davon gibt es ca. 900 Flaschen.

Hummel Villány Merlot VERZWEIFLUNG 2009 1 Hummel

Dunkler Schauder, ausgelöst von reifer Frucht, gepaart mit fester Struktur und samtiger Fülle, erfüllt den Gaumen während einem eine Gänsehaut über die Geschmackspapillen läuft, die zur Ruhe kommt im Angesicht der in dem Wein zum Stillstand gekommenen Schönheit der ihn hervorbringenden natürlichen Gewalt. Reine Verzweiflung, 54 Monate im Fass gereift.
    
VA 15,31%  GE 35,50 g/l  RZ 2,30 g/l  S 6,4 g/l